Die neue Schädelakupunktur nach YAMAMOTO ((YNSA) ist eine Sonderform der Akupunktur. Sie vereinigt westliches und östliches medizinisches Denken und Handeln.

 

Die Behandlungsmethode wird in Basis- und Ypsilonpunkte unterschieden. Die Basispunkte werden entsprechend der anatomischen Lokalisation der Störung gewählt. Die Ypsilonpunkte werden entsprechend dem Befund der Bauchdeckendiagnostik ausgewählt. Basis- und Ypsilonpunkte können miteinander kombiniert werden.

 

Das Setzen der Nadel erfolgt innerhalb des ausgewählten Areals am individuellen punctum maximum. Sitzt die Nadel richtig, kommt es zu einer sofortigen Besserung, die häufig den Charakter eines Sekundenphänomens hat.

 

Die Hauptindikationen

  • Alle Schmerzzustände
  • Schmerzen am Bewegungsapparat
  • Alle funktionellen Störungen
  • Begleittherapie bei organischen Erkrankungen
  • Lähmungen verschiedener Genese

Naturheilpraxis Mireille Zawadzka

Traditionelle & moderne Verfahren

Bürgermeister-Wutz.-Str. 11

86405 Meitingen OT Erlingen

 

Termine nach Vereinbarung

Tel.: 0157-87 6 1 59 09